veröffentlicht am 20. März 2018 in Elektronik von

Curved Gaming Monitore im Top10 Vergleich.

Der schwere, kleine und vom Bild qualitativ schwache Röhrenfernsehen ist längst Geschichte. Der Flachbildschirmfernseher hat seinen Platz eingenommen und erfreut sich dank immer besser werdender Technik immer größer werdender Beliebtheit. Denn ein Flachbildschirmfernseher ist längst nicht mehr einfach nur noch ein Fernseher. Mal abgesehen von der viel besseren Bildqualität im Gegensatz zu einem der älteren Fernsehmodelle, können die neuen flachen Geräte mit dem Internet verbunden werden und sind sogar in gebogener Form erhältlich und somit optimal geeignet als Curved Gaming Monitor. Ja, Sie haben richtig gehört. Es gibt Flachbildschirmmonitore die gebogen sind. Der Bildschirm umschließt den Nutzer quasi, ragt also ganz leicht um ihn herum. Erfahren Sie hier alles über Curved Gaming Monitore im Vergleich.

Hier finden Sie die Besten Curved Gaming Monitore

 

Der Grund: Hauptsächlich sind diese Geräte dafür geeignet, um Gamern ein echteres Spielgefühl zu vermitteln.

Mit einem gebogenen Bildschirm wirken zum Beispiel Autorennspiele viel realer. Aber nicht nur der Spieler, sondern auch der Office-Arbeiter kann einen größeren Nutzen aus solchen gebogenen Displays, auch genannt curved Monitore, ziehen.

Welche Monitore es dieser Art gibt, welche Unterschiede sie untereinander aufweisen und was Sie beim Kauf eines solchen Gerätes beachten sollten, dass haben wir für sie Recherchiert und in diesem Artikel „Curved Gaming Monitore im Vergleich“ zusammengefasst.

Mit den modernen PC Bildschirmen und ihren curved Screens ist es für viele Anwender ein großes Plus auf den Bildschirm zu schauen und ihrem Spiel oder ihrer Arbeit nachzugehen. Neben den Nachteilen, dass diese etwas teurer sind als die herkömmlichen Bildschirme und weniger dafür geeignet sind zu zweit am selben Bildschirm zu Zocken, gibt es eine Menge Vorteile.

Da man seinen Kopf leicht nach rechts oder links bewegen muss um die Seiten des Bildschirms ganz erblicken zu können, bleibt der Betrachtungsabstand zwischen Augen und Bildschirm beinahe gleich. Dies schont die Augen. Des weiteren sind sie ein Blickfang und bieten mehr Immersion in Filmen und Spielen für das richtige „Mittendrin“-Gefühl.

Welche verschiedenen Monitormodelle gibt es?

Mit dem sehr breiten Seitenverhältnis von 21:9, ist das Display dieser Modelle 2,3 mal so breit wie hoch. Durch dieses Mittel nähert sich der Bildraum dieses Modells stark an Kinoformate heran. Der Hintergrund ist, dass durch diese Bildschirmart die schwarzen Streifen oben und unten, oder rechts und links sehr oft vermieden werden können.

Ein Tipp: Sollten Sie sich einen solchen Monitor aus Gaming Gründen kaufen wollen, müssen Sie vor dem Kauf des Spieles abklären, ob dieses auch für solche Bildverhältnisse ausgerichtet ist. Andernfalls könnte es sein, dass Bedienelemente wie zum Beispiel das HUD zu weit in Richtung Bildschirmmitte angezeigt werden können. Dies kann bei manchen Spielen als Störfaktor empfunden werden.

Der klassische Allround Monitor mit Bedienung (HIER KLICKEN)

16:9 Breitenverhältnis, dass dürften Sie bereits von Ihrem eigenen Fernseher kennen. Bei diesem ist das mittlerweile schon klassische Full HD auch dabei.

Kaufen Sie Ihren Monitor am besten gleich in einer größeren Ausführung als Ihren letzten Fernseher, damit der Effekt der Biegung stärker ankommt. 24 Zoll, 27 Zoll, 31 Zoll und 34 Zoll sind gängige Bildschirmdiagonalen.

 

Der curved gaming Monitor (HIER KLICKEN)

Mit einer sehr hohen Bildwiederholrate, 120 – 144 Herz, einer hohen Auflösung von bis zu 4K und schnellen Reaktionszeiten, macht diese Variante der curved Monitore den ersten Platz.

Sie müssen für die Gaming Variante zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, aber die Vorteile überwiegen, sofern Sie Gamer sind.

Worauf ist bei einem Kauf eines Curved Monitors zu achten?

Da viele dieser Modelle groß ausfallen und dies auch so gewollt ist, muss Ihnen klar sein wie viel Platz Sie Zuhause zur Verfügung stehen haben.

Überlegen Sie sich auch, ob Sie vielleicht eher auf Plattformen unterwegs sind in denen vertikal gescrolled wird. Unter diesen Umständen lohnt es sich einen höheren Bildschirm zu kaufen da Sie so mehr im Blickfeld haben.

Der nächste Punkt ist eine hohe Auflösung. Sowohl als Arbeitsmonitor oder fürs Gaming lohnt sich eine hohe Auflösung, mit der sich der „Treppeneffekt“ vermeiden lässt der entsteht, wenn Linien dargestellt werden.

Viel Spaß beim Zocken und viel Erfolg beim Arbeiten mit Curved Gaming Monitore im Vergleich.

Top 10 Curved Gaming Monitore

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 21:02 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:51 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:52 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:52 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:52 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:53 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:59 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:52 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2018 um 20:51 Uhr aktualisiert